Gesundheitscoaching

Das Gesundheitscoaching in unserer Praxis basiert auf dem Gesundheitsmodell der Salutogenese. Darunter wird der Entstehungs- und Erhaltungsprozess von Gesundheit verstanden und stellt eine ganzheitliche Sicht auf Gesundheit, Krankheit und den Menschen dar.


Körperorientiertes Arbeiten

In der körperorientierten Arbeit betrachten wir die psychische und körperliche Dimension des menschlichen Erlebens als gleichwertig. Körper und Psyche stellen aus dieser Sicht eine nicht zu trennende Einheit dar. 
Wir arbeiten erfahrungsorientiert, d.h. das augenblickliche und vor allem körperlich empfundene Erleben während des Therapieprozesses steht im Fokus der Aufmerksamkeit. Wir nutzen die Körperwahrnehmung  sowie die Energie und Präsenz des Fühlens als Möglichkeit, unbewusste psychische Prozesse nicht nur aufzudecken und ins Bewusstsein zu heben, sondern auch dazu, tiefgreifende Umwandlungsprozesse in Gang zu setzen.

Deine Berufung

"Wenn du das hervorbringst, was in dir ist,
wird das, was in dir ist, deine Rettung sein.
Wenn du das, was in dir ist, nicht hervorbringst,
wird das, was in dir ist, dich vernichten."
Gnostisches Evangelium

Seelsorge 

"Wär nicht das Auge sonnenhaft,
die Sonne könnt es nie erblicken.
Läg nicht in uns des Gottes eigne Kraft,
wie könnt uns Göttliches entzücken?"

Johann Wolfgang von Goethe

Beziehungsdynamische Sexual- und Paartherapie

Unter dem Begriff Beziehungsdynamik fassen wir alle Muster, Programme und Übereinkünfte zusammen, die in einer Partnerschaft überwiegend unbewusst oder halbbewusst wirksam sind. Das alles spiegelt sich in der gemeinsam gelebten oder auch nicht gelebten Sexualität des Paares wieder und drückt sich in ihr aus. Sexuelle Probleme sind aus dieser Sicht also nicht als Ursache der Problematik einer Partnerschaft sondern als Symptomatik zu begreifen. In ihnen zeigt sich ein tieferliegender Konflikt, der gesehen werden will.

Paartherapie zu viert

Janusz und Mirjam Dreger - seit 33 Jahren ein Paar und schon durch manche Krisen gegangen. Gerne begleiten wir Sie durch Ihre Schwierigkeiten in der Zweisamkeit.

Atembefreiung - Der verbundene Atem

Der Atem verbindet uns mit dem Rhythmus des Lebens
und mit dem Kosmos. Er bringt uns in der unmittelbaren, jedoch meist nicht beachteten Erfahrung in Kontakt mit dem kosmischen Gesetz der Polarität und macht uns wie nichts anderes körperlich erfahrbar, dass das Eine ohne das Andere nicht sein kann: einatmen - ausatmen, aufnehmen - abgeben, füllen - leeren, weiten - beengen, anhaften - ablehnen, und all die anderen Gegensatzpaare, denen wir tagtäglich begegnen: heiß - kalt, schön - hässlich, dunkel - hell...
In ihm besitzen wir eine ungeahnte  Erkenntnis- und Heilkraft.

       "Der Atem wirkt therapeutisch, wenn er mit dem Erleben                                              verbunden wird." - Alexander Lowen

Energetische Körperarbeit

Verdrängte, unterdrückte und festgehaltene Gefühle hemmen und blockieren den Energiefluss unseres körperlich-seelisch-geistigen Systems und führen zu körperlichen und/oder psychischen Symptomen und Problemen.                                                  Diese Blockaden bleiben im Körper und Energiesystem über Jahre bestehen und werden durch ähnlich belastende Erfahrungen verstärkt. Das Ergebnis sind dann chronische Anspannungen und eine Unterdrückung der natürlichen Atmung. 

Mit Hilfe der energetischen Körperpsychotherapie können wir durch die Verbindung von Körperarbeit und seelisch-geistiger Innenschau Verhärtungen, Anspannungen und Verdichtungen im Körper lösen und die blockierte Energie wieder ins Fließen zu bringen.

Trauer- und Krisenbegleitung

„Durch diesen Schmerz kam eine tiefe Finsternis über mein Herz, und wo ich hinsah, war der Tod...und jedwedes Ding, das ich mit ihm gemeinsam besessen hatte, wurde mir nun ohne ihn zu unendlicher Pein. Überall suchten meine Augen ihn und er wurde mir nicht gegeben; ich hasste alles, weil es ihn nicht hatte und mir nicht mehr sagen konnte: Siehe, er kommt, so wie es war, als er noch lebte, wenn er einmal abwesend war....Nur noch das Weinen war mir süß und nahm in meinen Herzensfreuden die Stelle meines Freundes ein...“    Augustinus

                                                                        Mirjam Dreger  Gesundheitscoach